040-8830753-0 kontakt@aosom.de
Kostenlose Lieferung nach Deutschland
Zuletzt durchgeführte Suchen
    Blog
    App runterladen
    Downloade die Aosom App
    Exklusiver App-Code: AppOnly. Spare 12% beim ersten Einkauf
    0 Wunschliste
    0 Warenkorb
    Mein Warenkorb
    Warenkorb-Zwischensumme:
    Warenkorb ansehen

    Filtern nach

    Marke
    Farbe
    Preis
    0 - 0

    Hüpf - und Wasserburgen

    8 Ergebnisse
    Sichere dir bis 20 % Rabatt
    -Schaurige Angebote zu Halloween
    Jetzt entdecken
    Anzeigen
    • 30
    • 60
    • 100
    Anzeigen
    • Aosom-Empfehlungen
    • Preis niedrig bis hoch
    • Preis hoch bis niedrig
    • Sale
    • Neue Produkte
    • Kundenbewertungen
    Sichere dir bis 20 % Rabatt
    -Schaurige Angebote zu Halloween
    Jetzt entdecken
    Sichere dir bis 20 % Rabatt
    -Schaurige Angebote zu Halloween
    Jetzt entdecken

    Hüpfburg, Wasserburg oder Spielburg online kaufen

    Eine Hüpfburg ist das Highlight eines jeden Kindergeburtstags. Nachvollziehbar, dass viele Kinder eine luftbefüllte Spielburg am liebsten auch für Zuhause hätten. Erfülle Deinem Nachwuchs diesen Wunsch mit einer der Hüpfburgen aus unserem breiten Sortiment!

    Inhaltsverzeichnis

    Das macht Hüpfburgen seit jeher so beliebt und sinnvoll
    Die verschiedenen Arten von Hüpfburgen kurz vorgestellt
    Kaufkriterien: Worauf Du bei Spielburgen achten solltest
    Aus welchem Material besteht die Hüpf- oder Wasserburg?
    Wie ist die Wasser- oder Spielburg im Detail aufgebaut?
    Gütesiegel geben Sicherheit und erhöhen den Spielspaß
    Ist Dein bevorzugtes Modell wirklich für Dein Kind geeignet?
    Welches Design gefällt Deinem Nachwuchs am besten
    Tipps zu Aufbau und Nutzung der Spiel- oder Wasserburg

    Das macht Hüpfburgen seit jeher so beliebt und sinnvoll

    Früher wurden Hüpfburgen fast ausschließlich bei öffentlichen Veranstaltungen und in Freizeitparks eingesetzt. Inzwischen sind die Spielburgen zum Hüpfen immer häufiger auch in privaten Gärten anzutreffen. Diesem Trend und dessen Beliebtheit liegt die gelungene Verbindung aus Spaß und Lernen zugrunde: Das Springen auf einer Hüpfburg bereitet große Freude und schult zugleich den Gleichgewichtssinn und die Koordination. Somit kannst Du Deinem Kind guten Gewissens eine wertige Spielburg zum ausgelassenen Toben kaufen.

    Die verschiedenen Arten von Hüpfburgen kurz vorgestellt

    Es gibt verschiedene Arten von Hüpfburgen. Wir stellen Dir hier kurz die gängigsten Varianten vor, die Du auch in unserem Sortiment findest:

    - Klassische Hüpfburg: Der Klassiker schlechthin ist üblicherweise als Schloss oder Burg mit Türmen, Zinnen und dergleichen gestaltet und bietet "nur" eine Springfläche.

    - Wasserburg: Die Wasserburg beherbergt, wie der Name schon andeutet, auch ein kleines Wasserbecken, das im Sommer Abkühlung verschafft. Oftmals wird sie mit einer Rutsche geliefert, sodass die Kids über die Rutsche ins Planschbecken gelangen. Im Übrigen kann eine solche Burg auch ohne Wasser genutzt werden.

    - Spielburg (Multiplay): Spielburgen verfügen gemeinhin auch über eine Rutsche. Darüber hinaus bringen sie allerhand weitere Spielmöglichkeiten mit, zum Beispiel Kletterelemente, Boxsäcke, Basketballkörbe, Fußballtore, Hindernisparcours, Bällebäder und vieles mehr. Häufig sind solche Spielburgen fantasievoll zu einem spezifischen Thema gestaltet, etwa Prinzessinnen, Piraten, Fußball et cetera.

    Kaufkriterien: Worauf Du bei Spielburgen achten solltest

    Damit Dein Kind das Springen auf der Burg intensiv genießen und Du ihm unbesorgt dabei zusehen kannst, solltest Du vor dem Kauf einige Kriterien berücksichtigen.

    Aus welchem Material besteht die Hüpf- oder Wasserburg?

    Die meisten Hüpf-, Wasser- und Spielburgen bestehen aus beschichtetem PVC. Mit diesem Material liegst Du richtig, denn es ist wasserabweisend und schwer entflammbar. Achte auch darauf, dass die Hüpfburg doppelt vernähte Nylon- oder Polyesterfäden aufweist. Innen liegende Nähte erhöhen die Lebensdauer der Burg.

    Wie ist die Wasser- oder Spielburg im Detail aufgebaut?

    Modelle mit Mehrkammersystem stehen für extra großen Hüpf- und Spielspaß. Bei dieser Variante verteilt das Gebläse die Luft auf mehrere Zellen. Dies sorgt dafür, dass beim parallelen Springen alle Nutzer den gleichen Sprungeffekt genießen.

    Gütesiegel geben Sicherheit und erhöhen den Spielspaß

    Selbstverständlich muss die Sicherheit des Kindes beim Springen oberste Priorität haben. Deshalb ist es von Vorteil, wenn die Burg über ein Gütesiegel verfügt, das diese Sicherheit bescheinigt. Ist sie nach der europäischen Norm DIN EN 71 zertifiziert? In diesem Fall kannst Du vollkommen beruhigt sein. Das TÜV- oder GS-Siegel fungiert ebenfalls als Indikator für sichere Qualität.

    Ist Dein bevorzugtes Modell wirklich für Dein Kind geeignet?

    Vergewissere Dich, dass Deine bevorzugte Ausführung auch wirklich für Dein Kind geeignet ist. Wichtige Anhaltspunkte sind in diesem Zusammenhang das Alter und das Maximalgewicht, das die Hüpfburg verträgt.

    Tipp: Die meisten Hüpfburgen empfehlen sich für bis zu vier Kinder zwischen drei und zwölf Jahren, mit einem Gesamtgewicht von circa 180 Kilogramm.

    Welches Design gefällt Deinem Nachwuchs am besten?

    Wir halten Hüpf-, Wasser- und Spielburgen von Outsunny und HOMCOM bereit - Marken, die aktuell total angesagt sind. Was das Design betrifft, stehen vielfältige Varianten zur Wahl. Sowohl farblich als auch thematisch können Dein Kind und Du nahezu aus dem Vollen schöpfen. Lasst Euch einfach inspirieren und wählt das Modell, das den kindlichen Interessen und Vorlieben sowie den Voraussetzungen (Platz im Garten und so weiter) am meisten entspricht.

    Tipps zu Aufbau und Nutzung der Spiel- oder Wasserburg

    Zu guter Letzt geben wir Dir noch ein paar grundlegende Tipps zum Aufbau einer Hüpfburg für Kinder:

    - Halte Dich unbedingt genau an die Aufbauanleitung des Herstellers.

    - Wähle als Untergrund für die Spielburg eine ebene Fläche, die komplett frei von spitzen Gegenständen ist.

    - Breite eine Unterlegplane aus, um die Hüpfburg vor Beschädigungen zu schützen.

    - Rund um die Hüpf-, Spiel- oder Wasserburg sollte überall mindestens ein Meter Platz sein, um die Verletzungsgefahr zu minimieren.

    - Stelle das Gebläse hinter der Burg auf einen trockenen Untergrund und fixiere es mit Heringen im Boden.

    - Etwaige Verlängerungskabel müssen für den Außenbereich geeignet sein.

    - Lass Dein Kind nie unbeaufsichtigt in der Burg und prüfe vorab immer, dass es keinerlei spitze Gegenstände bei sich trägt. Auch Lebensmittel und Kaugummis sind in der Spielburg tabu.

    Wenn Du all das befolgst, kann der Kinderspaß in der neuen Hüpfburg beginnen!