Blog Camping & Zubehör Sport & Freizeit

Trendsport Wandern – 6 gute Gründe für eine Wandertour

Immer mehr Menschen, aber besonders junge Menschen zieht es hinaus in die Natur, für eine Wandertour. Was vor wenigen Jahren noch als gemächlicher Seniorensport galt, ist heute zum Trendsport geworden. Ob allein oder in der Gruppe – eine Wandertour tut der Seele und dem Körper einfach gut. Das kommt daher, dass der menschliche Körper für das Wandern gemacht ist. Noch vor Urzeiten musste der Menschen jagen und von Ort zu Ort ziehen, dies hat der Körper bis heute nicht vergessen. Dank moderner Fortbewegungsmittel und dem Arbeiten im Sitzen muss der Mensch von heute sich im Alltag nicht mehr viel bewegen, dabei ist Gehen und Laufen doch so gesund für den Menschen.

 Egal ob jung, alt, sportlich oder untrainiert – eine Wandertour eignet sich für jeden und kann ohne viel Aufwand betrieben werden. Zudem verbindet eine Wanderung unvergessliche Naturerlebnisse mit einem intensiven Ausdauertraining. Wandern in der Natur ist wie ein sanftes Konditionstraining, welches die Muskeln deines ganzen Körpers stärkt, aber ganz besonders die Muskeln der Beine, des Gesäßes und des Rückens. Aber auch auf unseren Geist hat Trekken einen positiven Einfluss. So verbessert dieses die Konzentration und mindert Stresssymptome.

Nicht nur immer mehr junge Menschen, auch Promis haben diesen Trendsport für sich entdeckt. So greift zum Beispiel Cindy Crawford gerne mal zu den Wanderstiefeln, aber auch viele Schauspieler und Sänger haben den Trendsport Wandern für sich entdeckt und das aus gutem Grund. Wandern macht Spaß, hält fit und entspannt den Geist. Das Beste daran – diese Sportart hat Mindest- oder Höchstalter. Fast jeder kann ohne große Vorbereitungen oder langwieriges Training mit einer kleinen Wanderung anfangen. Dafür musst du auch gar nicht an weit entlegene Orte reisen, auch Deutschland bietet schöne Naturregionen mit Wanderwegen, welche die Wanderlust in dir entfachen. Wer sich ein Pop-up-Zelt ins Gepäck legt, kann auch gut mal einen Wanderausflug inklusive Übernachtung in der Natur einlegen.

 Lese hier, warum eine Wandertour über Stock und Stein dir und deinem Körper guttut und Wandern zum Trendsport 2022 geworden ist.

Darum tut wandern gut! 6 gute Gründe zum Wandern

1. Wandern vermindert Stresssymptome

Wer regelmäßig wandert, tut seiner Seele damit etwas Gutes. Das hat viel mit Farbe Grün zu tun, die in Natur reichlich vorhanden ist. Wissenschaftliche Erkenntnisse haben ergeben, dass die Farbe Grün sich beruhigend auf den menschlichen Organismus auswirkt. Das bewirkt ganz automatisch, dass sich das Stresslevel senkt. Aber auch die frische Luft und die gleichmäßige Bewegung beim Wandern helfen dabei, den Körper und den Geist zu beruhigen. Solltest du unter Stress leiden, könnte eine Wanderung eine sanfte Abhilfe und ein Weg zur Besserung sein.

2. Das ideale Herz-Kreislauftraining

Wandern ist ein wahres Wundermittel für kleinere Kreislaufbeschwerden. Diese Sportart kann sich sowohl auf zu hohen und zu niedrigen Blutdruck positiv auswirken. Wie das sein kann?  Bei zu niedrigem Blutdruck wird durch die regelmäßige und mäßig anstrengende Bewegung der Kreislauf gestärkt. Leidest du dagegen unter hohem Blutdruck, wird dieser durch die sanften Bewegungen ohne Kraftanstrengung gesenkt. Mit der richtigen und regelmäßigen Wandereinheit bleibt dein Kreislauf also immer im richtigen Fluss.  

3. Fördert die Konzentration und die Kreativität

 Wie im wirklichen Leben, muss auch beim Wandern ein Alternative gefunden werden, sollte ein Wanderweg mal versperrt sein. Das erfordert Kreativität und kurbelt die grauen Zellen an. Weil man beim Trekken auch ständig achtsam sein muss, wohin man tritt, trainierst du dabei zusätzlich deine Konzentration. Wer regelmäßig wandert, wird schnell eine Verbesserung beider Fähigkeiten feststellen. Deine Kreativität wird es dir danken, denn auch diese will geübt und gefordert werden.

3. Wandern ist gut für das Selbstbewusstsein

Wer seine selbstgesteckten Ziele erreicht, wird mit der Zeit selbstbewusster. Erfolge streicheln unser Ego und machen, dass wir uns besser fühlen.  Das Wandern kann dabei ganz einfach helfen. Indem du dir selber Etappen setzt, die du gut erreichen kannst, mit jeder erreichten Etappe wächst dein Selbstbewusstsein. Du musst nicht gleich den Mount Everest besteigen. Du kannst mit ganz kleinen Etappen anfangen und dich dann Stück für Stück steigern.

4. Diese Sportart ist für jeden geeignet

Ob jung oder alt – jeder kann wandern. Um mit diesem Sport anzufangen, ist man nie zu alt oder zu jung. Da du beim Wandern dein persönliches Tempo und deine Etappen selber bestimmen kannst, gibt es keine Altersbeschränkung für diese Sportart. Je nach Tagesform kannst du dich für ein gemächliches oder für ein eher strammes Tempo entscheiden. Die Regeln bestimmst ganz allein du dabei. Wer sagt, dass es sich bei Wanderungen nicht um Sport handelt, hat ganz klar Unrecht. Auch beim Wandern verlierst du ordentlich Kalorien und baust mit der Zeit Muskeln auf. Je nach Intensität der Wandertour.

5. Wandern stärkt das Immunsystem

Warum Wanderer nur selten eine Erkältung bekommen? Das liegt daran, dass durch die regelmäßige Bewegung bei allen Wetterlagen das Immunsystem und die Abwehrkräfte gestärkt werden. Wer bei Wind und Wetter zu den Wanderstiefeln greift, hat also ein deutlich geringes Risiko an einer Erkältung zu erkranken. Wie heißt es so schön? Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung.  Dieses Motto wird beim Wandern ganz großgeschrieben und auch gelebt. Es nur eine Frage der Gewöhnung und einer gewissen Selbstdisziplin.

5. Ein gutes Training für den Alltag

Wer regelmäßig wandert, stärkt nicht nur seine Muskeln und tut seiner Gesundheit etwas Gutes, sondern trainiert dabei auch noch wichtige Social Skills. So brauchst du als Wanderer Durchhaltevermögen, Ausdauer und Kreativität, Fähigkeiten, die man auch im Alltag immer gut gebrauchen kann. Zudem werden die Fähigkeit Geduld und Frustrationstoleranz geübt, denn ein Wutausbruch auf der Wanderroute bringt dich deinem Ziel kein Stück näher.

Aus diesen 6 Gründen ist Wandern ein wahrer Trendsport. Egal ob jung oder alt – Trekken tut einfach jedem gut. Probiere es einfach selber mal aus und starte für den Anfang mit einer kleinen Strecke.

Ella Knaut

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren: So wirst du zum Camping-Profi: Das sind die cleversten Camping-Tools 2022.

Vielleicht gefällt dir auch...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.