Teil 1 der Artikelreihe: Welches Haustier passt zu mir?

Welpe schwarz

Fragen und Antworten zum Thema Hund

Wir lieben Haustiere einfach. In deutschen Haushalten tummeln sich gut 30 Millionen vierbeinige Familienmitglieder. Rund 8,6 Millionen davon sind Hunde. Und um die soll es sich in unserem ersten von vier Artikeln drehen.

Exotische Mitbewohner wie Reptilien oder Spinnen lassen wir in dieser Artikelreihe außen vor. Ihre Haltung erfordert eine ausgiebige Vorbereitung sowie Erfahrung.

Wir fokussieren uns stattdessen auf unsere Top 4: Hunde, Katzen, Nagetiere, Vögel.

Hunde – des Menschen bester Freund

Wenn Sie an keinem Vierbeiner vorbei spazieren können, ohne eigentümliche Streichelbedürfnisse zu verspüren, oder sich insgeheim dabei ertappen, wie Sie im Supermarkt eine Notpackung Leckerlies für spontane Hundetreffen erwerben, stehen die Chancen gut, dass Sie sich einen Hund in Ihrem Leben wünschen. 

Das kann Ihnen niemand übelnehmen. Hunde gelten nicht umsonst als beste Freunde des Menschen. Sie sind treu, loyal, aktiv und ein Partner für ein ganzes Hundeleben.

Die Anschaffung eines Hundes will jedoch gut überlegt sein. Jedes Jahr werden rund 80.000 Hunde in deutschen Tierheimen abgegeben. Das ist eine erschreckend hohe Zahl. Die Gründe sind oftmals die gleichen.

Unüberlegte Anschaffung, keine Zeit, zu teuer oder zu anstrengend. Aus dem vormals besten Freund*in wird ein unbeliebter Gast. So landen viele Hunde wieder in Tierheimen oder werden gar ausgesetzt.

Denken Sie bitte daran, dass Hunde kein Spielzeug, sondern fühlende Lebewesen sind. Die Entscheidung für ein Haustier muss wohlüberlegt sein. 

Wir möchten Ihnen einige wichtige Fragestellungen und Zahlen mit auf den Weg Ihrer Entscheidung geben.

Anfangen wollen wir mit einem oft vernachlässigten, wenngleich unglaublich wichtigem Thema.

1. Habe ich Zeit und Platz für einen Hund in meinem Leben?

Vergessen Sie nicht: Ein Hund ist ein Kommittent für ein ganzes Hundeleben. Je nach Rasse haben die meisten Tiere eine Lebenserwartung von 9-15 Jahren. Für gut 365 Tage im Jahr haben Sie beständig einen Begleiter. Auslauf, Spielen, Beschäftigung und Hundeerziehung stehen dabei auf dem täglichen Programm. Wind und Wetter zum Trotz, benötigt Ihr Tier regelmäßigen Ausgang. Je nach Rasse unterscheidet sich auch der Aktivitätsdrang.

Stellen Sie sich ebenfalls folgende Fragen:

-       Sind Sie bereit Ihren Hund mit in die Urlaubsplanung einzubeziehen?

-       Haben Sie einen passenden Hundesitter parat oder können sich eine Hundepension leisten?

-       Kann ich meinen Hund mit zur Arbeit nehmen?

-       Lebe ich in der Stadt oder auf dem Land? Habe ich eine ausreichend große Wohnung?

-       Soll mein Hund ein Lebensgefährte werden, oder auch Aufgaben ums Haus erledigen (z.B. als   Wachhund)?

-       Treiben Sie viel Sport und möchten Ihren Hund dabeihaben?

-       Planen Sie, eine Familie zu gründen?

Viele dieser Fragen mögen am Anfang vielleicht ein wenig überfordern. Es ist jedoch wichtig, dass Sie Ihre persönliche Situation genau kennen. Hunde sind nicht auf magische Weise die wohl treusten und loyalsten Haustiere. Sie benötigen Aufmerksamkeit, Erziehung und Hingabe – und dass ihr ganzes Leben.

Können Sie die vorgestellten Fragen mit „Ja“ beantworten, stehen die Chancen hervorragend, dass Sie Ihren Haushalt alsbald um einen fellbekleideten Freund erweitern können. Sollten Sie noch Zweifel bei manchen Aspekten haben, geben Sie sich ein wenig Zeit.

2. Züchter oder Tierheim?

Der Gang zum Züchter ist in vielen Fällen erst einmal verlockend. Schließlich ist es schwer, Welpenaugen zu widerstehen. Zudem haben Sie ein gesundes Tier vor sich, dass Sie von Beginn an erziehen und an sich binden können.

Bei Hunden aus Tierheimen ist oftmals eine sorgfältige Auswahl nötig. Einige Tiere können über eine traumatische Vergangenheit verfügen. Dies erfordert von Ihnen eine große Portion Geduld, Erziehung und Zuwendung, um den Hund mit Ihnen vertraut zu machen.

Bei Wahl eines guten Züchters sind Sie natürlich auf der „sicheren Seite“, wenn man so will. Dies schlägt sich allerdings auch bei den Kosten nieder.

Der Gang zum Tierheim hingegen hilft nicht nur den überlasteten Heimen. Jeder dort lebende Hund ist mehr als dankbar, endlich wieder einen zweibeinigen Bezugspartner fürs Leben zu haben.

3. Kann ich Mir einen Hund überhaupt leisten?

Die Kosten für Ihre vier Pfoten sind natürlich individuell und abhängig von Rasse, Größe, Anzahl, Unterbringung, Gesundheit, Wohnort und persönlichen Präferenzen. Insgesamt sollten Sie jedoch mit einem Budget von 100-150€ pro Monat kalkulieren.

Bedenken sollten Sie, dass die Grundausstattung für Ihren Hund ebenfalls zu Buche schlägt. Entscheiden Sie sich für einen Rassehund vom Züchter, können Preise von 500-2000€ für einen Welpen fällig werden. Erstausstattung (Geschirr, Welpenfutter, Futternapf, Leine, Hundebett und -decken etc.) können neu mit 200-300€ angesetzt werden. Tierarztbesuche, Regeluntersuchungen und medizinische Notfälle sollten ebenfalls einkalkuliert werden.

Weiterführende Kosten fallen für Hundesteuer sowie ggf. Hundehaftpflichtversicherung an. Je nach Rasse, Ersttier, Listeneinstufung und Ort variieren diese. Während Sie in manchen Ortschaften keinen einzigen Cent bezahlen müssen, wird in mancher Großstadt der Hund zum Luxus.

Häufig wird der Kostenaspekt nicht genug bedacht, und sorgt für unangenehme Überraschungen. Eine unverhoffte Tierarztrechnung kann Ihre Haushaltsplanung ins Wanken bringen und Sie vor schwierige Entscheidungen stellen. Sie müssen Sich Ihren Hund auch leisten können. Bei aller Tierliebe erweisen Sie ansonsten weder sich selbst, noch Ihrem Haustier einen Gefallen.

Fazit:

Bevor Sie sich einen Hund zulegen, sollten Sie sichergehen, dass Ihre persönliche Lebenssituation dies auch zulässt. Das Thema Haustier ist nun einmal eine sehr emotionale Angelegenheit. Da Ihr Tier Sie aber über viele Jahre begleiten wird, sollten Sie nichts überstürzen. Beantworten Sie zuerst die Fragen nach Ihren Lebensumständen, bevor Sie sich ins Detail begeben. Nur so können Sie gute Entscheidung treffen. Für sich, und Ihren Wunsch-Begleiter.

Wir haben Ihnen noch ein paar praktische Links bereitgestellt, unter denen Sie sich weiter zum Thema Hund informieren können.

Links:

Interessante Infografik zum Thema Hundesteuer in Deutschland

https://www.test.de/FAQ-Hundesteuer-Antworten-auf-die-wichtigsten-Fragen-4836779-4837846/

Thema Hundehaftpflichtversicherung

https://www.finanzen.de/tierhalterhaftpflicht/hundehaftpflicht

Zeitbedarf und finanzieller Aufwand

https://www.vdh.de/welpen/zeitbedarf-und-finanzieller-aufwand

Zahlen zum Thema Haustier

https://de.statista.com/themen/174/haustiere/

Hunderassen

https://www.vdh.de/welpen/rasse

https://www.derhund.de/lexikon/kategorie/rasse/

 

 

Posted in News By

Aosom Blog